Gewichtsmanagement

©Ernst Rose/PIXELIO

Immer mehr Menschen leiden an Übergewicht

Die Zahl der Erwachsenen und leider auch Kinder, die an Über- und Untergewicht leiden, steigt stetig. Folge: körperliche und seelische Leiden. Soziale Ausgrenzung – gerade bei Kindern – ist ebenfalls ein Ergebnis und verstärkt den Prozess zusätzlich.

Dabei kann Übergewicht viele Ursachen haben. Zum Beispiel gerät durch die Vermehrung der Candida-Pilze im Darm und durch den Abbau der Muskulatur häufig der Stoffwechsel außer Kontrolle. Dadurch wird das Fett wiederum schlechter abgebaut, was letztlich zur Gewichtszunahme führt.

Viele Produkte führen zur Resignation

Wer Gewichtsprobleme hat, lässt im Allgemeinen nichts unversucht, sie zu beseitigen. Doch leider verzweifeln Menschen bei diesen Versuchen viel zu häufig.

Die Werbung verspricht viel, aber hält wenig. Die Folge: Jedes Jahr kommen neue Produkte und Diäten auf den Markt, die angeblich helfen sollen. Jedes Frühjahr, jede Woche, jeder Montag – immer wieder ein neuer Versuch, der nach ein paar Tagen in Frustration endet.

Es folgt Resignation: „Nichts hilft mir!“ Und Gleichgültigkeit: „Jetzt ist alles egal!“ Die Betroffenen denken, sie seien Schuld und bekommen zu allem Überfluss auch noch Vorwürfe aus ihrem Umfeld. Sehr ungerecht, denn die Ursache für das Misslingen einer Diät ist in Wahrheit nicht der Mensch, sondern häufig das Produkt.

Zwei Gründe für das Misslingen von Diäten

Bei jeder Diät, sei es eine Reis-, Kohlsuppen-, Ananas-, Gurken-, Kartoffel-, FDH- oder 0-Diät, gibt es häufig zwei Gründe für ein Misslingen:

  1. Die Muskelmasse baut sich ab. Warum? Muskeln brauchen hochwertiges Eiweiß! Oft wird aber nur wenig oder minderwertiges Eiweiß gegessen. Also kommt es zum Abbau der Muskelmasse. Und mit weniger Muskelmasse wird folglich weniger Fett verbrannt. Kein Wunder also, dass Diäten – ohne das Eiweiß zu berücksichtigen – vor allem den Jo-Jo-Effekt verursachen.
  2. Der Stoffwechsel geht nach unten. Warum? Der Körper schaltet auf Sparflamme! Das bedeutet: Es wird so wenig Fett wie möglich verbrannt. Wird nach der Diät aber wieder normal gegessen, so kann der Körper das Zuviel an Fett nicht verarbeiten – und es kommt ebenfalls zum Jo-Jo-Effekt.

Hochwertiges Lactalbuminkonzentrat hilft den Muskeln

Die biologische Wertigkeit sagt etwas über die Qualität von Eiweiß aus. Lactalbuminkonzentrat mit einer biologischen Wertigkeit von 104 ist eines der hochwertigsten Eiweiße, das eingesetzt werden kann. Alle anderen Eiweiße reichen langfristig nicht aus, um den Muskel vollständig zu versorgen.

Täglich 2 x 2 Löffel Lactalbuminkonzentrat, kombiniert mit hochwertigen Kohlenhydraten und viel Bewegung sind der beste Weg zum Erhalt der Muskelmasse und zur besseren Fettverbrennung. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Lactalbumin die Fähigkeit zur Erhaltung der Muskelmasse hat.

© Patrizia Tilly - fotolia.com

Unser Ziel ist eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise

Übergewicht ist also häufig die Folge einer falschen Ernährung. Deshalb liegt darauf der Fokus unserer Beratung. Dennoch verstehen wir uns nicht als Diätlehrer oder Vermittler von Diätprodukten. Ein schlanker Körper ist in unserem Beratungskonzept eher ein Nebeneffekt, denn eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise ist unser Ziel.

Sie müssen also nicht zwanghaft auf etwas verzichten, Ihr Leben nicht vollständig umkrempeln und auch nicht weniger essen als vorher. Vielmehr wollen wir Sie fit machen, freiwillig Fast Food und Süßigkeiten in zu reduzieren und mit kleinen Tricks ohne Waage und Diät ein neuer Mensch zu werden – mit mehr Lebensfreude und Lebensqualität.